Ein Wintermärchen

Ein Wintermärchen: Seit langer, langer Zeit …

 

… träumt der kleine Knipser Günthi schon von einem großen Available Light Studio, um seiner Liebe, der Fotografie mit dem vorhandenen Licht zu gut wie möglich nachgehen zu können. Er hatte sogar schon einen Brief ans Christkind geschrieben (Dezember 2013):

 

„Im Advent kann jeder einen Brief ans Christkind schicken, ich tu das jetzt! Mittel- bis langfristig möchte ich mit einem feinen Kreativstudio in die Nähe des Zentralraumes ziehen … Sehr interessant wären für mich Räumlichkeiten, die folgende Kriterien erfüllen: Studioraum idealerweise Raumbreite über 5m, Raumlänge über 7m, Raumhöhe ab 3m, dazu Raum bzw. Räume für Garderobe, Schminke, Empfang. Unbedingt Sanitärraum mit Dusche, Waschbecken und WC, Nice To Have: Möglichkeit für Teeküche – alles gut abgesicherte Stromversorgung und halbwegs in Schuss. Ein großer Wunsch wäre auch ein Raum mit Atmosphäre, mit großer Fensterfront, die das Licht in den Raum fluten lässt – ev. in „alten“ Gemäuern – ein so genanntes Studio für „Available Light“, für vorhandenes Licht …“

 

Im Februar 2017 kam dann tatsächlich das Christkind kurz vorbeigeflattert und ließ den kleinen Günthi ein wenig schnuppern, wie es denn wäre, wenn man stolzer Besitzer eines Industrielofts wäre. Es zeigte ihm diese Räumlichkeiten in einer alten Fabrik in Linz:

 

Studioloft vor dem Umbau

 

Schnell hatte sich aber herausgestellt: Die Räume waren nicht mehr frei. Und tusch! So flott sich das Adventtürchen einen Spalt geöffnet hatte, so schnell wurde es vor der Nase des armen kleinen Günthi auch schon wieder zugeschlagen.

 

Der kleine Günthi war ein wenig traurig, immerhin war sein großer Traum eben noch ein wenig vorbeigeflattert und schien nun schon wieder in großer, unerreichbarer Ferne zu sein.

 

Aber was ein waschechter (Anm. der Redaktion. Der Günthi flunkert!!!) Mühlviertler ist, der lässt sich doch von so einem Geflatter nicht entmutigen. Wie man eben im Mühlviertel sagt: „Was man nicht derreiten kann, muss man derbeiten“. Was (für die Nicht-Mühlviertler unter uns übersetzt) so viel heißt wie: „Was man nicht gleich erreichen kann, darauf muss man geduldig warten.

 

Gesagt, getan. Hat er eben gewartet, der Günthi (nun, etwas anderes ist ihm auch nicht übrig geblieben, denn die Available Light Industrie-Studiolofts schneit es in Österreich nicht gerade vom Himmel, da ist die Frau Holle alles andere als freigiebig!)

 

Und im Februar dieses Jahres 2018 hat dann auf einmal das Telefon beim kleinen Günthi geklingelt und der Traum ist wieder vorbeigeflattert – in Gestalt eben derselben Räumlichkeiten, die vor einem Jahr noch nicht frei waren.

 

Und jetzt waren sie frei. Da hat der Günthi nicht lange überlegen müssen und hat zugeschlagen. Ich glaube, den Klatscher hat man noch in New York und auf der anderen Seite in Tokyo gehört, so laut wie der war.

 

Studioloft vor dem Umbau

 

Das Studioloft Bildermanufaktur war geboren.

 

Und weil der kleine Günthi nicht gern alleine ist, sondern der festen Meinung ist, dass man zusammen stärker ist, hat er sich jemanden gesucht, der genauso gern fotografiert wie er und den hat er dann auch gefunden, in Gestalt des kleinen Harry, quasi Josef und Josef mit dem kleinen Bildermanufakturkind, halleluja!

 

Günthi und Harry

 

Hui, das Bildermanufakturkind war ganz schön schmutzig, quasi Stall, wie damals in Betlehem. Da haben die beiden angefangen, zu putzen, zu schrubben, zu hämmern, zu malen, zu … ja was weiß denn ich, was die beiden so alles gemacht haben …

 

Ausbau Studio

 

Ausbau Studio

 

Ausbau Studio

 

… aber auf einmal ist es da gestanden, das Bildermanufakturkind – in all seiner Pracht und Schönheit. Wie ein Komet strahlt es seither in die Fotografiestudiowelt hinaus und der Günthi und der Harry strahlen um die Wette mit, so freuen sie sich.

 

Studioloft Bildermanufaktur - Wer wir sind

 

Und es wären nicht der Günthi und der Harry, wenn sie nicht wollten, dass sich auch andere mit ihnen freuen können.

 

Und da haben sie gesagt: „Wir wollen ein Netzwerk gründen und wollen in die Welt gehen, um die frohe Botschaft vom einzigartigen Studioloft Bildermanufaktur zu verkünden, mit all seinen Möglichkeiten, die dieses kometenhafte Schmuckstück bietet!“

 

Doch das ist eine andere Geschichte … 🙂